m

Linienchronik der Omnibuslinien

(1952 bis heute)

Stand: 08. Juli 2018

 

Linie 3

Linie 4

Linie 5

Linie 6

Linie 7

Linie 8

Linie 9

Linie 10

Linie 11

Linie 12

Linie 13

Linie 14

Linie 15

Linie 16

Linie 17

Linie 18

Linie 19

Linie 20

Linie 21

Linie 200

 

Hinweise: Hier nicht genannte Linien sind Unterlinien zu bestehenden Linien, die dort abgehandelt werden. (Linien 501 bzw. 51 sind in der Linie 5 und Linien 701 bzw. 71 sind in der Linie 7 enthalten).

Unterlinien, die erst nach Jahren eine eigenständige Liniennummer erhalten haben, sind unter jeweils gültigen Liniennummer aufgeführt.

Mit der Eröffnung der Straßenbahn nach Neu Pampow erhielten die Buslinien 3 und 4 die Nummern 17 und 18.

 

 3

Linie 3

01.01.1952

Neuvergabe von Liniennummern: 3 (früher Linie 4)
Leninplatz (heute Marienplatz) – Wismarsche Straße – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal

??.??.1952

neuer Fahrweg: Leninplatz (heute Marienplatz) – Wismarsche Straße – Franz-Mehring-Straße – Severinstraße – Ernst-Thälmann-Straße (heute Zum Bahnhof) – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal

??.??.1957

neuer Fahrweg mit Inbetriebnahme des Busbahnhofes: Paulskirche – Severinstraße – Ernst-Thälmann-Straße (heute Zum Bahnhof) – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal

??.??.1959

Verlängerung: Busbahnhof – Straße der nationalen Einheit (heue Mecklenburgstraße) – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Obotritenring – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal

Rückfahrt: ... – Lübecker Straße – Platz der Freiheit – Franz-Mehring-Straße – Wismarsche Straße – Leninplatz (heute Marienplatz) – Goethestraße – Geschwister-Scholl-Straße – Busbahnhof

04.10.1969

verkürzter Fahrweg mit Eröffnung der Straßenbahn nach Lankow: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal

28.05.1979

Umbenennung in 17 (Nummer für neue Straßenbahnlinie nach Neu Pampow benötigt)

 

 

 4

Linie 4

01.01.1952

Neuvergabe von Liniennummern: 4 (früher Linie 4a)
Leninplatz (heute Marienplatz) – Wismarsche Straße – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Lübecker Straße – Grevesmühlener Straße – Warnitz

??.??.1952

neuer Fahrweg: Leninplatz (heute Marienplatz) – Wismarsche Straße – Franz-Mehring-Straße – Severinstraße – Ernst-Thälmann-Straße (heute Zum Bahnhof) – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Lübecker Straße – Grevesmühlener Straße – Warnitz

01.03.1956

Verlängerung mit wenigen Fahrten: Leninplatz (heute Marienplatz) – Wismarsche Straße – Franz-Mehring-Straße – Severinstraße – Ernst-Thälmann-Straße (heute Zum Bahnhof) – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Lübecker Straße – Grevesmühlener Straße – Warnitz – Pingelshagen

??.??.1957

neuer Fahrweg mit Inbetriebnahme des Busbahnhofes:

Paulskirche – Severinstraße – Ernst-Thälmann-Straße (heute Zum Bahnhof) – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße (heute Lübecker Straße) – Grevesmühlener Straße – Warnitz – Pingelshagen

??.??.1959

Verlängerung: Busbahnhof – Straße der nationalen Einheit (heue Mecklenburgstraße) – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Obotritenring – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße (heute Lübecker Straße) – Grevesmühlener Straße – Warnitz – Pingelshagen

Rückfahrt: ... – Lübecker Straße – Platz der Freiheit – Franz-Mehring-Straße – Wismarsche Straße – Leninplatz (heute Marienplatz) – Goethestraße – Geschwister-Scholl-Straße – Busbahnhof

04.10.1969

verkürzter Fahrweg mit Eröffnung der Straßenbahn nach Lankow: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Warnitz – Pingelshagen; einige Fahrten Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Grevesmühlener Straße – Warnitz – Pingelshagen

28.05.1979

Umbenennung in 18 (Nummer für neue Straßenbahnlinie nach Neu Pampow benötigt)

 

 

 5

Linie 5

01.01.1952

Neuvergabe von Liniennummern: 5 (früher Linie 5)
Görries, Immelmannstraße (heute Lilientalstraße) – Rogahner Straße – Friedhof – Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühle, An den Wadehängen – Wittenfördener Straße – Schweriner Straße – Wittenförden und ... – Wittenfördener Straße – Sacktannen

??.??.1954

Teilung der Linie 5:
Leninplatz (heue Marienplatz) – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Breite Straße – Görries, Immelmannstraße (heute Lilientalstraße) – Rogahner Straße – Friedhof – Wallstraße – Fritz-Reuter-Straße – Wittenburger Straße – Leninplatz (heute Marienplatz)

Friedhof – Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Neumühle, An den Wadehängen – Wittenfördener Straße – Schweriner Straße – Wittenförden und ... – Wittenfördener Straße – Sacktannen

??.??.1955

Verlängerung in Görries: Leninplatz (heue Marienplatz) – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße)

??.??.1957

neuer Fahrweg mit Inbetriebnahme des Busbahnhofes:
Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße)
Einzelfahrten als Linie 5A Voßstraße – Friedhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße)

Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Neumühle, An den Wadehängen – Wittenfördener Straße – Schweriner Straße – Wittenförden und ... – Wittenfördener Straße – Sacktannen; Rückfahrt: … – Wittenburger Straße – Obotritenring – Voßstraße

??.??.196?

Liniennummernteilung:
– Fahrten nach Görries behalten die Nummer 5
– Fahrten nach Wittenförden als Linie 11 und nach Sacktannen als Linie 12 bezeichnet

08.10.1969

Eröffnung Streckenast: ... – Rogahner Straße – Am Fasanenhof (Görries A)

30.09.1989

Einstellung der Unterline 5A (Voßstraße – Görries)

31.05.1992

neuer Fahrweg: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Platz der Jugend –

Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße) bzw. Am Fasanenhof (Görries A); (auch beide Endstellen in Görries angefahren)

20.01.1996

neuer Fahrweg: Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Lessingstraße – Johannes-Brahms-Straße – Werner-Seelenbinder-Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße) bzw. Am Fasanenhof (Görries A); (auch beide Endstellen in Görries angefahren)

Rückfahrt: … – Rogahner Straße – Ostorfer Ufer – Platz der Jugend – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit

01.06.1997

neuer Fahrweg nur Hinfahrt: Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße) bzw. Am Fasanenhof (Görries A); (auch beide Endstellen in Görries angefahren)

24.05.1998

neuer Fahrweg nur Hinfahrt: Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Lessingstraße – Johannes-Brahms-Straße – Werner-Seelenbinder-Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße) bzw. Am Fasanenhof (Görries A); (auch beide Endstellen in Görries angefahren)

30.05.1999

neuer Fahrweg: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße) bzw. Am Fasanenhof (Görries A); (auch beide Endstellen in Görries angefahren)

30.05.1999

Spätfahrten der Linie 5 auch als Straßenbahnersatzverkehr mit neuer Nummer 501: Kliniken – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Görries, Am Fasanenhof

28.05.2000

Linie 501: neue Nummer 51 (durch Beitritt zum Verkehrsverbund Westmecklenburg nur noch zweistellige Liniennummern möglich)

11.08.2002

neuer Fahrweg (Blockumfahrung in Görries): Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Am Fasanenhof – Otto-Weltzin-Straße – Handelsstraße – Rogahner Straße – …

23.04.2009

Einstellung Linie 51; Fahrten im Spätverkehr mit Linienwechsel von und zur Linie 1

 

 

 6

Linie 6

01.01.1952

Neuvergabe von Liniennummern: 6 (früher Linie 1)
Leninplatz (heute Marienplatz) – Rostocker Straße (heute Goethestraße) – Johannes-Stelling-Straße – An der Crivitzer Chaussee – Zippendorf – An der Crivitzer Chaussee – Alte Crivitzer Landstraße – Meuß, Gasthof Fromm (heute Freilichtmuseum)

01.03.1956

Verlängerung: Leninplatz (heute Marienplatz) – Rostocker Straße (heute Goethestraße) – Johannes-Stelling-Straße – An der Crivitzer Chaussee – Zippendorf – An der Crivitzer Chaussee – Alte Crivitzer Landstraße – Meuß Ausbau – Raben Steinfeld – Pinnow Waldhalle

??.??.1957

neuer Fahrweg mit Inbetriebnahme des Busbahnhofes: Zippendorf, Bosselmannstraße – An der Crivitzer Chaussee – Alte Crivitzer Landstraße – Meuß Ausbau – Raben Steinfeld – Pinnow Waldhalle

??.??.1958

Verlängerung: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – An der Crivitzer Chaussee – Alte Crivitzer Landstraße – Meuß Ausbau – Raben Steinfeld – Pinnow Waldhalle

??.??.1973

neuer Fahrweg in Pinnow: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – An der Crivitzer Chaussee – Alte Crivitzer Landstraße – Meuß Ausbau – Raben Steinfeld – Pinnow (heute Pinnow Dorf)

06.10.1974

verkürzter Fahrweg mit Eröffnung der Straßenbahn zum Großen Dreesch: Hermann-Duncker-Straße (heute Stauffenbergstraße) – Straße der DSF (heute: Bernhard-Schwertner-Straße) – An der Crivitzer Chaussee – Alte Crivitzer Landstraße – Meuß Ausbau – Raben Steinfeld – Pinnow (heute Pinnow Dorf)

30.06.1980

Verlängerung der in Raben Steinfeld endeten Fahrten bis Oberdorf: … – Charlottenberg bis Ecke Querstraße

29.05.1983

Verlängerung einiger Fahrten von Oberdorf: … – Görslow

03.08.1985

Verlängerung aller in Pinnow (heute Pinnow Dorf) endenden Fahrten: … – Petersberg (heute Pinnow, Wendeplatz)

Verlängerung einiger Fahrten von Oberdorf: … – Godern – Gneven – Vorbeck

01.04.1996

Einstellung Abschnitt Godern – Gneven – Vorbeck

01.01.2016

Einstellung der Strecken außerhalb der Landeshauptstadt: Von-Stauffenbergstraße – Bernhard-Schwentner-Straße – An der Crivitzer Chaussee – Alte Crivitzer Landstraße – Mueß Ausbau

 

 

 7

Linie 7

01.01.1952

Neuvergabe von Liniennummern: 7 (früher ohne Nummer?)
Leninplatz (heute Marienplatz) – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee –Dorfstraße – Krebsförden (heute Krebsförden Dorf)

??.??.1957

neuer Fahrweg mit Inbetriebnahme des Busbahnhofes: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Dorfstraße – Krebsförden (heute Krebsförden Dorf)

28.08.1967

einige Fahrten nach Wüstmark: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Schweriner Straße

??.??.1972

Stichfahrten: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Am Krebsbach – Dorfstraße – Krebsförden (heute Krebsförden Dorf)

??.0?.1979

Am Krebsbach wird durch den Bau der Straßenbahnstrecke nach Neu Pampow Sackgasse und die Hagenower Chaussee wird unterbrochen: einige Fahrten mit der Stichfahrt: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – – Hagenower Chaussee – Am Krebsbach – Hagenower Chaussee – Dorfstraße – Krebsförden (heute Krebsförden Dorf); Rest ohne Stichfahrt

01.11.1991

Wendeplatz Gartenstadt aufgegeben: alle Fahrten, die hier endeten und begannen bis Krebsförden (heute Krebsförden Dorf) verlängert

31.05.1992

neuer Fahrweg: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Dorfstraße – Krebsförden bzw. … – Hagenower Chaussee – Schweriner Straße – Wüstmark; keine Stichfahrten mehr zum Waldfriedhof

26.09.1992

Fahrten nach Wüstmark jetzt grundsätzlich ohne Krebsförden (heute Krebsförden Dorf)

30.05.1993

Wendeplatz Wüstmark aufgegeben, neuer Fahrweg der Fahrten nach Wüstmark: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Pampower Straße – Werkstraße – Schweriner Straße – Hagenower Chaussee – ...

01.03.1995

Verlängerung: ..

Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Krebsförden Dorf – Görrieser Weg – Grabenstraße – Ellerried – Eckdrift – Görrieser Weg – Krebsförden Dorf – ...; auch Linienvariante nach Wüstmark befuhr diesen Linienweg

01.04.1996

neuer Fahrweg (Schließung Busbahnhof): Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Krebsförden Dorf – Görrieser Weg – Grabenstraße – Ellerried – Eckdrift – Görrieser Weg – Krebsförden Dorf – …

30.09.1996

Verlängerung im Spätverkehr als Straßenbahnersatzverkehr: Kliniken – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – ... – Krebsförden

27.11.1997

neuer Fahrweg: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Krebsförden Dorf – Görrieser Weg – Grabenstraße – Ellerried – Krebsfördener Kreuz – Hagenower Chaussee – ...

30.05.1999

Spätfahrten der Linie 7 auch als Straßenbahnersatzverkehr mit neuer Nummer 701 Kliniken – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – ... – Krebsförden Dorf – Görrieser Weg – Grabenstraße – Ellerried – Görrieser Weg – Krebsförden Dorf – ...

28.05.2000

Linie 701: neue Nummer 71 (durch Beitritt zum Verkehrsverbund Westmecklenburg nur noch zweistellige Liniennummern möglich)

02.09.2001

Einstellung Fahrten von/nach Wüstmark

11.08.2002

neuer Fahrweg: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Krebsförden Dorf – Görrieser Weg – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Görrieser Weg – Dorfstraße – Hagenower Chaussee – ...

23.04.2009

Einstellung Linie 71; Fahrten im Spätverkehr mit Linienwechsel von und zur Linie 1

03.11.2014

neuer Fahrweg: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Graf-Schack-Allee – Ludwigsluster Chaussee – Hagenower Straße – Haselholzstraße – Mettenheimerstraße – Hagenower Chaussee – Krebsförden Dorf – Görrieser Weg – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Görrieser Weg – Dorfstraße – Hagenower Chaussee – ...

01.01.2016

nun noch jede 2. Fahrt über Haselholzstraße – Mettenheimerstraße: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Graf-Schack-Allee – Ludwigsluster Chaussee – Hagenower Straße – Haselholzstraße – Mettenheimerstraße – Hagenower Chaussee – Krebsförden Dorf – Görrieser Weg – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Görrieser Weg – Dorfstraße – Hagenower Chaussee – ...

 

 

 8

Linie 8

01.01.1952

Neuvergabe von Liniennummern: 8 (früher ohne Nummer?)
Leninplatz (heute Marienplatz) – Schloßstraße – Straße der nationalen Einheit (heute Mecklenburgstraße) – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Stalinstraße (heute Wismarsche Straße) – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf; Rückfahrt ... – Bürgermeister-Bade-Platz – Stalinstraße (heute Wismarsche Straße) – Leninplatz (heute Marienplatz)

01.03.1956

Verlängerung: Leninplatz (heute Marienplatz) – Schloßstraße – Straße der nationalen Einheit (heute Mecklenburgstraße) – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Stalinstraße (heute Wismarsche Straße) – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof, Parkweg; Rückfahrt ... – Bürgermeister-Bade-Platz – Stalinstraße (heute Wismarsche Straße) – Leninplatz (heute Marienplatz)

??.??.1957

neuer Fahrweg mit Inbetriebnahme des Busbahnhofes: Busbahnhof – Straße der Nationalen Einheit (heute Mecklenburgstraße) – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Stalinstraße (heute Wismarsche Straße) – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof, Parkweg; Rückfahrt ... – Bürgermeister-Bade-Platz – Bahnhof – Leninplatz (heute Marienplatz) – Geschwister-Scholl-Straße – Busbahnhof

18.09.1970

neuer Fahrweg: Busbahnhof – Hermann-Matern-Straße (heute Mecklenburgstraße ) – Heinrich-Mann-Straße – Graf-Schack-Allee – Alter Garten – Werderstraße – Knaudtstraße – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof, Parkweg; Rückfahrt: ... – Graf-Schack-Allee – Geschwister-Scholl-Straße – Busbahnhof

01.05.1977

geänderter Fahrweg für Einzelfahrten: Busbahnhof – Hermann-Matern-Straße (heute Mecklenburgstraße ) – Heinrich-Mann-Straße – Graf-Schack-Allee – Alter Garten – Werderstraße – Bornhövedstraße – Walther-Rathenau-Straße – Knaudtstraße – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof, Parkweg

30.06.1980

alle Fahrten über Bornhövedstraße – Walther-Rathenau-Straße

30.06.1980

Verlängerung einiger Fahrten: Busbahnhof – Hermann-Matern-Straße (heute Mecklenburgstraße ) – Heinrich-Mann-Straße – Graf-Schack-Allee – Alter Garten – Werderstraße – Bornhövedstraße – Walther-Rathenau-Straße – Knaudtstraße – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof – Hundorf

01.06.1986

alle Fahrten bis Hundorf (Stichfahrten zum Wendeplatz in Seehof, Seestraße entfallen)

Ende 1988

Verlängerung einiger Fahrten: Busbahnhof – Hermann-Matern-Straße (heute Mecklenburgstraße ) – Heinrich-Mann-Straße – Graf-Schack-Allee – Alter Garten – Werderstraße – Bornhövedstraße – Walther-Rathenau-Straße – Knaudtstraße – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof – Hundorf – Lübstorf (bereits seit 01.06.1986 laut Fahrplan vorgesehen)

31.05.1992

neuer Fahrweg: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof – Hundorf – Lübstorf

30.05.1993

Verlängerung einiger Fahrten: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf – Seehof – Hundorf – Lübstorf – Schloss Wiligrad

01.04.1996

neuer Fahrweg (Schließung Busbahnhof): Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – ...

01.01.2016

übernimmt südlichen Teil der Linie 14: Schloss Wiligrad – Lübstorf – Hundorf – Seehof – Wickendorf – Carlshöhe – Groß Medewege – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge

15.02.2016

Rücknahme Linientausch mit südlichen Teil der Linie 14: Schloss Wiligrad – Lübstorf – Hundorf – Seehof – Wickendorf – Carlshöhe – Groß Medewege – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof

29.07.2017

Einzelfahrten im Schülerverkehr bis/ab Jugendherberge: Schloss Wiligrad – Lübstorf – Hundorf – Seehof – Wickendorf – Carlshöhe – Groß Medewege – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge

 

 

 9

Linie 9

01.01.1952

Neuvergabe von Liniennummern: 9 (früher ohne Nummer?)
Leninplatz (heute Marienplatz) – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Ludwigsluster Chaussee – Buchholz (Stern) (heute Stern Buchholz) – Ortkrug

??.??.1957

neuer Fahrweg mit Inbetriebnahme des Busbahnhofes: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Ludwigsluster Chaussee – Buchholz (Stern) (heute Stern Buchholz)– Ortkrug

01.01.1959

Abschnitt Stern Buchholz – Ortkrug eingestellt (Leistung geht an den Kraftverkehr)

??.??.1971

Verlängerung von Stern Buchholz nach Stern Buchholz II

06.10.1974

Verkürzter Fahrweg mit Eröffnung der Straßenbahn zum Großen Dreesch: Hermann-Duncker-Straße (heute Stauffenbergstraße) – Friedrich-Engels-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Ludwigsluster Chaussee – Stern Buchholz

??.??.197?

Neuer Fahrweg: Hermann-Duncker-Straße (heute Stauffenbergstraße) – Straße der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft (heute Bernhard-Schwertner-Straße) – Am Grünen Tal – Leninallee (heute Karl-Marx-Allee) – Ludwigsluster Chaussee – Stern Buchholz

02.06.1991

Einstellung Stern Buchholz II

18.08.1998

Verlängerung: Stauffenbergstraße – Bernhard-Schwertner-Straße – Am Grünen Tal – Karl-Marx-Allee – Ludwigsluster Chaussee – Stern Buchholz – Stern Buchholz II (Ausweichquartier des Kreiswehrersatzamts)

30.05.1999

neuer Fahrweg: Stauffenbergstraße – Bernhard-Schwertner-Straße – Am Grünen Tal – Graf-Yorck-Straße – Ludwigsluster Chaussee – Stern Buchholz – Stern Buchholz II

02.10.2000

Einstellung Stern Buchholz – Stern Buchholz II

 

 

 10

Linie 10

??.??.1954

Eröffnung: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Landreiterstraße – Spieltordamm – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Friedhof

??.??.1955

neuer Fahrweg: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Friedhof

??.??.1958

Verlängerung im Berufsverkehr: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße)

??.??.1969

Einführung der Schnelllinie im Berufsverkehr: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße)

08.10.1969

Eröffnung Streckenast: ... – Rogahner Straße – Am Fasanenhof (Görries A)

01.05.1977

neuer Fahrweg für jeden zweite Fahrt Kennzeichnung: weißes W für Weststadt auf roten Grund): Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Lessingstraße – Johannes-Brams-Straße – Werner-Seelenbinder-Straße – Wittenburger Straße – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße bzw. Am Fasanenhof (Görries A)

28.05.1978

alle Fahrten über Weststadt

29.05.1983

Aufspaltung der Linie 10: jede zweite Fahrt als neue Linie 11

31.05.1987

Umbenennung: Friedhof in Platz der Opfer der Faschismus

28.05.1989

neuer Fahrweg: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße bzw. Am Fasanenhof (Görries A); Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – Gerhart-Hauptmann-Straße – Obotritenring – ...

31.05.1992

Einstellung des Schnellverkehrs

31.05.1992

neue Linie 10N ersetzt die Linien 10 und 11 in der Nebenverkehrszeit: ... – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – …

21.11.1994

neuer Fahrweg: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – Wismarsche Straße – (Rückfahrt erst ab 19.12.1994) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute Nähe Haltestelle Otto-Weltzin-Straße bzw. Am Fasanenhof (Görries A); Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – Gerhart-Hauptmann-Straße – Obotritenring – ...

20.01.1996

Einstellung Görries: alle Fahren beginnen/enden am Friedhof

01.04.1996

Unterlinie 10N wird nicht mehr separiert

30.09.1996

Umbenennung: Platz der Opfer der Faschismus in Alter Friedhof

01.12.2000

einige Fahrten auch im Tagesverkehr: ... – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – …

02.09.2001

alle Fahrten über Walther-Rathenau-Straße heißen jetzt Linie 11

02.05.2002

neuer Fahrweg in Richtung Schelfwerder: ... – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Arsenalstraße – August-Bebel-Straße – ...

11.08.2002

Verlängerung einiger Fahrten: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

16.02.2004

neuer Fahrweg jede zweite Fahrt: Ziegelseestraße – Speicherstraße – Möwenburgstraße – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

08.03.2004

neuer Fahrweg für alle Fahrten: Schelfwerder – Güstrower Straße – (Rückfahrt über Güstrower Straße – Ziegelseestraße – Speicherstraße – Möwenburgstraße – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

22.08.2010

neuer Fahrweg: Schelfwerder – (Beschilderung: Buchenweg) – Güstrower Straße – Möwenburgstraße – Speicherstraße – Ziegelseestraße – Güstrower Straße (Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Händelstraße – Walther-Rathenau-Straße) Werderstraße – Graf-Schack-Allee – Geschwister-Scholl-Straße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

05.11.2010

neuer Fahrweg: Buchenweg – Güstrower Straße – Möwenburgstraße – Speicherstraße – Ziegelseestraße – Güstrower Straße – (Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Händelstraße – Walther-Rathenau-Straße) – Werderstraße – Graf-Schack-Allee – Geschwister-Scholl-Straße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

14.08.2011

Zeitweiser Fahrweg über Walther-Rathenau-Straße entfällt: Buchenweg – Güstrower Straße – Möwenburgstraße – Speicherstraße – Ziegelseestraße – Güstrower Straße Werderstraße – Graf-Schack-Allee – Geschwister-Scholl-Straße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

 

 

 11

Linie 11

??.??.196?

neue Linie (davor Teil der Linie 5): Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Friedhof – Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Schweriner Straße – Wittenförden (Rückfahrt ohne Voßstraße)

??.??.196?

Fahrten nach Sacktannen werden als Linie 12 bezeichnet

29.05.1983

geht in Linie 12 auf

 

 

29.05.1983

neu (jede zweite Fahrt der Linie 10): Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Lessingstraße – Johannes-Brams-Straße – Werner-Seelenbinder-Straße – Wittenburger Straße – Obotritenring – Friedhof

28.05.1989

neuer Fahrweg Hinfahrt: neuer Fahrweg: Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – Gerhart-Hauptmann-Straße – Obotritenring – ...

31.05.1992

neue Linie 10N ersetzt die Linien 10 und 11 in der Nebenverkehrszeit: Schelfwerder – ... – Walther–Rathenau–Straße – ... – Alter Friedhof

21.11.1994

neuer Fahrweg: Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – Wismarsche Straße – (Rückfahrt erst ab 19.12.1994) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – Gerhart-Hauptmann-Straße – Obotritenring – …

02.09.2001

Verlängerung: Hansestraße – Speicherstraße – Möwenburgstraße – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – Gerhart-Hauptmann-Straße – Obotritenring – …; in der Nebenverkehrszeit von/nach Schelfwerder

02.05.2002

neuer Fahrweg in Richtung Walther-Rathenau-Straße und Schelfwerder: ... – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Arsenalstraße – August-Bebel-Straße – ...

11.08.2002

Verlängerung: Hansestraße – Speicherstraße – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …; in der Nebenverkehrszeit von/nach Schelfwerder

01.02.2004

neuer Fahrweg: Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …; in der Nebenverkehrszeit von/nach Schelfwerder ohne Hansestraße – Speicherstraße

16.02.2004

neuer Fahrweg Rückfahrt Nebenverkehrszeit jede zweite Fahrt: Hansestraße – Speicherstraße – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – Gerhart-Hauptmann-Straße – Obotritenring – …, Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

08.03.2004

neuer Fahrweg: Schelfwerder – Güstrower Straße – (Rückfahrt über Güstrower Straße – Ziegelseestraße – Speicherstraße –Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Werderstraße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

30.04.2007

neuer Fahrweg: Schelfwerder – Güstrower Straße – (Rückfahrt über Güstrower Straße – Ziegelseestraße – Speicherstraße – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Händelstraße – Walther-Rathenau-Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Alexandrinenstraße – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

22.08.2010

neuer Fahrweg: Schelfwerder – (Beschilderung: Buchenweg) – Güstrower Straße – Möwenburgstraße – Speicherstraße – Ziegelseestraße – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Händelstraße – Walther-Rathenau-Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Alexandrinenstraße – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

05.11.2010

neuer Fahrweg: Buchenweg – Güstrower Straße – Möwenburgstraße – Speicherstraße – Ziegelseestraße – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Händelstraße – Walther-Rathenau-Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Alexandrinenstraße – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

08.07.2018

neue Fahrwegvariante: Kliniken – Wismarsche Straße – Möwenburgstraße – Speicherstraße – Ziegelseestraße – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Händelstraße – Walther-Rathenau-Straße – Knaudtstraße – Schelfstraße – Schelfmarkt – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Alexandrinenstraße – Zum Bahnhof – (Rückfahrt über Arsenalstraße – ) Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhart-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Alter Friedhof – Rogahner Straße – Brunnenstraße – Bleicherufer – Eisenbahnstraße – Wallstraße – Alter Friedhof – ...; Rückfahrt: ... – Lessingstraße – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – …

 

 

 12

Linie 12

??.??.196?

neue Linie (davor Teil der Linie 5) Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Friedhof – Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Sacktannen

??.??.1970

neue Unterlinie: Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Sacktannen; Rückfahrten ... – Bürgermeister-Bade-Platz – Hauptbahnhof (einige Fahrten ab/bis Schelfwerder)

31.05.1981

neue Unterlinie: Großer Dreesch, Lomonossowstraße (heute nähe Hst. Keplerstraße) – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Ludwigsluster Chaussee – Ostorfer Ufer – Obotritenring – Neumühler Straße – Sacktannen

30.05.1982

Verlängerung Unterlinie Großer Dreesch: Einsteinstraße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Ludwigsluster Chaussee – Ostorfer Ufer – Obotritenring – Neumühler Straße – Sacktannen

29.05.1983

Verlängerung Unterlinie Großer Dreesch: Kantstraße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Ludwigsluster Chaussee – Ostorfer Ufer – Obotritenring – Neumühler Straße – Sacktannen

29.05.1983

Fahrten der Linie 11 werden nun auch als Linie 12 bezeichnet, Aufhebung der Trennung Sacktannen oder Wittenförden für Stammlinie

31.05.1987

Unterlinien erhalten eigene Liniennummern:
Hauptbahnhof – Sacktannen in Linie 14 und Großer Dreesch – Sacktannen in Linie 20

31.05.1992

neuer Fahrweg: Busbahnhof – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Friedhof – Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen – Siemensplatz – bzw. Wittenförden, Schweriner Straße bis Alte Dorfstraße; Rückfahrt ... – Wittenburger Straße – Marienplatz – Goethestraße – Geschwister-Scholl-Straße – Busbahnhof

20.01.1996

neuer Fahrweg: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße - Platz der Freiheit - Obotritenring – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen – Siemensplatz – bzw. Wittenförden, Schweriner Straße bis Alte Dorfstraße; (Rückfahrt unverändert)

01.04.1996

neuer Fahrweg: Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen – Siemensplatz – bzw. Wittenförden, Schweriner Straße bis Alte Dorfstraße; Rückfahrt ... – Wittenburger Straße – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit

17.06.1996

für Einzelfahrten neuer Fahrweg: Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – Am Wasserturm – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen – Siemensplatz – bzw. Wittenförden, Schweriner Straße bis Alte Dorfstraße; Rückfahrt ... – Wittenburger Straße – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit

06.09.1996

Verlängerung:

Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – (SchwalbenstraßeAm Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – Am Wasserturm –) Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen – Siemensplatz – bzw. Wittenförden, Schweriner Straße – Neu Wandrumer Straße – Hasengrund – Ahornallee; Rückfahrt ... – Wittenburger Straße – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit

28.05.1998

teilweise neuer Fahrweg für Stichfahrten in Neumühle: ... – Lerchenstraße – Am Immensoll – Lerchenstraße – ...; Fahrten, die in Neumühle beginnen und enden erhalte neue Liniennummer 14

30.05.1999

keine Fahrten mehr durch Neumühle und Ringverkehr erst Sacktannen dann Wittenförden (ab 14:00 Uhr entgegengesetzt): Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Lübecker Straße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Franz-Mehring-Straße – Zum Bahnhof – Platz der Freiheit

02.03.2008

neuer Fahrweg in Sacktannen: keine Fahrten mehr durch Neumühle und Ringverkehr erst Sacktannen dann Wittenförden (ab 14:00 Uhr entgegengesetzt): Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen (neue Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Lübecker Straße – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit

30.06.2012

neuer Fahrweg in Neumühe-Mühlenscharrn: Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Dohlenweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen (Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – MühlenscharrnDohlenweg – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Lübecker Straße – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit

24.08.2014

neue Linienführung ab/bis Marienplatz und neuer Fahrweg in Neumühe-Mühlenscharrn: Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen (Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Lübecker Straße – Marienplatz

16.03.2015

Neue Linienführung wegen Bauarbeiten Wittenburger Straße: Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen (Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Obotritenring – Lübecker Straße – Platz der Freiheit

01.01.2016

Verlängerung bis Hauptbahnhof: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Obotritenring – Gerhard-Hauptmann-Straße –Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen (Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Obotritenring – Jungfernstieg – Platz der Freiheit – Gerhard-Hauptmann-Straße – Obotritenring – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof

10.12.2016

Teilfreigabe Wittenburger Straße: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Obotritenring – Gerhard-Hauptmann-Straße –Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen (Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Obotritenring – Jungfernstieg – Platz der Freiheit – Gerhard-Hauptmann-Straße – Obotritenring – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof

29.07.2017

Ende Bauarbeiten Wittenburger Straße: Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenfördener Straße – Sacktannen (Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Mühlenweg – Hasengrund – Ahornallee – Hasengrund – Neu Wandumer Straße – Schweriner Straße – Wittenfördener Straße – Neumühler Straße – Mühlenscharrn – Wachtelweg – Mühlenscharrn – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Lübecker Straße – Marienplatz

 

 

 13

Linie 13

01.05.196? –
30.09.196?

Eröffnung der Ausflugslinie an Sonntagen: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Graf-Schack-Allee – Alter Garten – Werderstraße – Güstrower Straße – Schelfwerder – Güstrower Chaussee – Paulsdamm – Rampe

01.05.1964 –
30.09.1964

Ausflugslinie an Sonntagen: Güstrower Straße – Schelfwerder – Güstrower Chaussee – Paulsdamm – – Rampe

01.05.1965 –
30.09.196?

Ausflugslinie an Sonntagen: Schelfwerder – Güstrower Chaussee – Paulsdamm – Rampe – Retgendorf – Flessenow

 

 

01.05.1967

Eröffnung der Berufsverkehrslinie: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – An den Wadehängen – Neumühler Straße – Sacktannen – Kabelwerk (heute: Siemensplatz)

10.06.1996

neuer Fahrweg: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz

30.05.1999

Integration der Linie 20: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz – Nordring – Hof Wandrumer Straße – Schweriner Straße – Neumühler Straße – Umgehungsstraße – Grabenstraße – Sieben-Seen-Park – Grabenstraße – Umgehungsstraße – Am Grünen Tal – Hamburger Allee – Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße

02.09.2001

neuer Fahrweg: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz – Nordring – Hof Wandrumer Straße – Schweriner Straße – Neumühler Straße – Umgehungsstraße – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Am Grünen Tal – Hamburger Allee – Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße

07.08.2006

neue Unterlinie für Aus– und Einrückefahrten als Direktverkehr: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Umgehungsstraße – Ludwigsluster Chaussee – Betriebshof (ohne Sacktannen, Wittenförden und Krebsförden)

28.09.2007

neuer Fahrweg: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz – Nordring – Hof Wandrumer Straße – Schweriner Straße – Neumühler Straße – Umgehungsstraße – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Am Grünen Tal – Hamburger Allee – Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße

02.03.2008

neuer Fahrweg in Sacktannen: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen (neue Blockumfahrung) – Siemensplatz – Nordring – Hof Wandrumer Straße – Schweriner Straße – Neumühler Straße – Umgehungsstraße – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Am Grünen Tal – Hamburger Allee – Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße

22.08.2010

ohne Wittenförden: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz – Neumühler Straße – Umgehungsstraße – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Am Grünen Tal – Hamburger Allee – Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße

07.10.2012

Einzelfahrten über Wittenförden (beide Richtungen gleicher Fahrweg:

Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen –Siemensplatz – (Nordring – Hof Wandumer Straße – Schweriner Straße –) Neumühler Straße – Umgehungsstraße – Grabenstraße – Ellerried – Benno-Voelkner-Straße – Pampower Straße – Umgehungsstraße – Am Grünen Tal – Hamburger Allee – Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße

 

 

 14

Linie 14

19.09.1969

Eröffnung nach Einstellung der Straßenbahnlinie zur Werderstraße: Busbahnhof – Alter Garten – Werderstraße – Robert-Koch-Straße (wenden ?)

18.09.1970

Einstellung (Linie 8 erhält geänderten Fahrweg)

 

 

01.09.1972

Neu: Lankow, Artur-Becker-Straße (heute: Kieler Straße) – Lübecker Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Ostorfer Ufer – Johannes-Stelling-Straße – Ludwigsluster Chaussee – Hagenower Chaussee – Schweriner Straße

06.10.1974

verkürzter Fahrweg mit Eröffnung der Straßenbahn zum Großen Dreesch: Hermann-Duncker-Straße (heute Stauffenbergstraße) – Friedrich-Engels-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee)Pampower Straße – Werkstraße

??.??.197?

neuer Fahrweg: Hermann-Duncker-Straße (heute Stauffenbergstraße) – Straße der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft (heute Bernhard-Schwertner-Straße) – Grünes Tal – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Pampower Straße – Werkstraße

08.10.1979

verkehrt nur noch im Berufsverkehr in Ergänzung zur Straßenbahn

30.05.1981

Einstellung

 

 

31.05.1987

Neu ehemalige Unterlinie der Linie 12: Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Sacktannen; Rückfahrt: ... – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof

einige Fahrten verlängert nur diese Richtung: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – Bürgermeister-Bade-Platz – ...

28.05.1989

neuer Fahrweg: Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Obotritenring – Gerhard-Hauptmann-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Sacktannen; Rückfahrt: ... – Bürgermeister-Bade-Platz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof; Rückfahrt: ... – Obotritenring – Jungfernstieg – Rudolf-Breitscheid-Straße – Platz der Freiheit – Gerhart-Hauptmann-Straße – Obotritenring – Wismarsche Straße - Hauptbahnhof

19.12.1994

alle Fahrten beginnen am Hauptbahnhof (wie Rückfahrt)

06.09.1997

eingestellt

 

 

28.05.1998

Neu geht aus Linie 12 hervor: Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – Am Immensoll – Lerchenstraße – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit

30.05.1999

Integration der Linie 15: Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge; Rückfahrt: … – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll

02.09.2001

Verlängerung: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge; Rückfahrt: … – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll – …

23.03.2009

neuer Fahrweg: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Lennéstraße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge; Rückfahrt: … – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll – …

02.11.2009

neuer Fahrweg: wieder ohne Lennéstraße

16.03.2015

Neue Linienführung wegen Bauarbeiten Wittenburger Straße: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Obotritenring – Jungfernstieg – Platz der Freiheit – Gerhard-Hauptmann-Straße – Obotritenring – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge; Rückfahrt: … – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Obotritenring – Gerhard-Hauptmann-Straße –Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll – …

01.01.2016

Teilung: südlicher Teil geht in Linie 8 auf: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Obotritenring – Jungfernstieg – Platz der Freiheit – Gerhard-Hauptmann-Straße – Obotritenring – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof; Rückfahrt: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Obotritenring – Gerhard-Hauptmann-Straße –Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll – …

15.02.2016

Rücknahme des Linientausches südlicher Teil mit Linie 8: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Obotritenring – Jungfernstieg – Platz der Freiheit – Gerhard-Hauptmann-Straße – Obotritenring – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge; Rückfahrt: … – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Obotritenring – Gerhard-Hauptmann-Straße –Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Obotritenring – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll – …

10.12.2016

Teilfreigabe Wittenburger Straße: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Obotritenring – Jungfernstieg – Platz der Freiheit – Gerhard-Hauptmann-Straße – Obotritenring – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge; Rückfahrt: – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Obotritenring – Gerhard-Hauptmann-Straße –Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll – …

29.07.2017

Ende Bauarbeiten Wittenburger Straße: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Am Wasserturm – Schwalbenstraße – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Jugendherberge; Rückfahrt: – Marienplatz – Franz-Mehring-Straße –Platz der Freiheit – Friedensstraße – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Schwalbenstraße – Am Treppenberg – Lerchenstraße – Am Immensoll – …

 

 

 15

Linie 15

12.04.1977

Eröffnung als Ersatzverkehr für Straßenbahnstrecke nach Zippendorf: Busbahnhof – Graf-Schack-Allee – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Zoo (heute Jugendherberge)

31.05.1992

neuer Fahrweg: Busbahnhof – Geschwister-Scholl-Straße – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Zoo (heute Jugendherberge)

01.04.1996

neuer Fahrweg (Schließung Busbahnhof): Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Zoo (heute Jugendherberge)

30.09.1996

Verlängerung im Spätverkehr: Kliniken – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Schleifmühlenweg – Paulshöher Weg – Schlossgartenallee – Zoo (heute Jugendherberge)

30.05.1999

geht in Linie 14 auf

 

 

 16

Linie 16

28.05.1979

Eröffnung: Hermann-Duncker-Straße (heute Stauffenbergstraße) – Straße der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft (heute Bernhard-Schwertner-Straße) – Grünes Tal – Leninallee (heute Hamburger Allee) – bis Fernsehturm

31.05.1981

Verlängerung: Hermann-Duncker-Straße (heute Stauffenbergstraße) – Straße der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft (heute Bernhard-Schwertner-Straße) – Grünes Tal – Leninallee (heute Hamburger Allee) – bis Lomonossowstraße

30.05.1982

neuer Fahrweg: Rostocker Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – bis Einsteinstraße

29.05.1983

Verlängerung: Rostocker Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – bis Kantstraße

07.04.1984

Einstellung

 

 

16.01.1986

Neu: Kantstraße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Baustraße – Handelsstraße – Rogahner Straße – Görries Am Fasanenhof

01.11.1989

Verlängerung: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Baustraße – Handelsstraße – Rogahner Straße – Görries Am Fasanenhof

29.05.1994

neuer Fahrweg: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Rogahner Straße – Görries Am Fasanenhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute nähe Hst. Otto-Weltzin-Straße)

01.10.1995

neuer Fahrweg: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Eckdrift – Ellerried – Grabenstraße – Rogahner Straße – Görries Am Fasanenhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute nähe Hst. Otto-Weltzin-Straße)

27.11.1997

neuer Fahrweg: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Grabenstraße – Sieben-Seen-Park – Grabenstraße – Umgehungsstraße – Rogahner Straße – Görries Am Fasanenhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute nähe Hst. Otto-Weltzin-Straße)

02.09.2001

neuer Fahrweg: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Umgehungsstraße – Pampower Straße – Benno-Voelkner-Straße – Ellerried – Grabenstraße – Umgehungsstraße – Rogahner Straße – Görries Am Fasanenhof – Rogahner Straße – Handelsstraße – Görries Wendeplatz (heute nähe Hst. Otto-Weltzin-Straße)

11.08.2002

neuer Fahrweg (Blockumfahrung in Görries): Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Umgehungsstraße – Pampower Straße – Benno-Voelkner-Straße – Ellerried – Grabenstraße – Umgehungsstraße – Rogahner Straße – Am Fasanenhof – Otto-Weltzin-Straße – Handelsstraße – ...

 

 

 17

Linie 17

28.05.1979

Umbenennung aus Linie 3: Lankow–Sidlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal

14.09.1996

neuer Fahrweg: Lankow–Sidlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal

02.09.2001

neuer Fahrweg als Teillinie den neuen Linie 18: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Gadebuscher Straße – Rahlstedter Straße – Kieler Straße; Rückfahrt: Kieler Straße – Gadebuscher Straße – ...

01.02.2004

Stichfahrt Warnitzer Straße nur in Lastrichtung

08.08.2004

alle Fahrten wieder mit Stichfahrt Warnitzer Straße

 

 

 18

Linie 18

28.05.1979

Umbenennung aus Linie 4: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Grevesmühlener Chaussee – Pingelshagen; einige Fahrten weiterhin bis/ab Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Grevesmühlener Straße – …

29.03.1983

neuer Fahrweg: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Kirschenhöfer Werg – Bahnhofstraße – Grevesmühlener Chaussee – Pingelshagen; und keine Fahrten mehr zum Platz der Freiheit

02.09.2001

neuer Fahrweg und Durchbindung mit ehemaliger Linie 17: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Kirschenhöfer Werg – Bahnhofstraße – Grevesmühlener Chaussee – Pingelshagen

01.02.2004

neuer Fahrweg: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Grevesmühlener Chaussee Bahnhofstraße – Kirschenhöfer Weg – Bahnhofstraße – Grevesmühlener Chaussee – Pingelshagen; Stichfahrt Warnitzer Straße nur in Lastrichtung

08.08.2004

alle Fahrten wieder mit Stichfahrt Warnitzer Straße

17.06.2006

neuer Fahrweg in Warnitz: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Gadebuscher Straße – Grevesmühlener Straße – Grevesmühlener Chaussee – Bahnhofstraße – Zum Kirschenhof – Bahnhofstraße – Grevesmühlener Chaussee – Pingelshagen

 

 

 19

Linie 19

11.11.1989

Eröffnung als Zubringer zur Straßenbahn: Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Hegelstraße

02.06.1991

Einstellung

 

 

06.07.2006

Eröffnung als Aus– und Einrückelinie: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Ludwigsluster Chaussee – Betriebshof NVS

26.08.2007

neuer Fahrweg: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Ludwigsluster Chaussee – Betriebshof NVS

03.11.2014

neuer Fahrweg nur in Hinrichtung: Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Graf-Schack-Allee – Ludwigsluster Chaussee – Betriebshof NVS

 

 

 20

Linie 20

31.05.1987

Neu: ehemalige Unterlinie der Linie 12: Kantstraße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Ludwigsluster Chaussee – Ostorfer Ufer – Obotritenring – Neumühler Straße – Sacktannen

01.11.1989

Verlängerung: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Ludwigsluster Chaussee – Ostorfer Ufer – Obotritenring – Neumühler Straße – Sacktannen

08.01.1990

neuer Fahrweg: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz

01.10.1995

neuer Fahrweg: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – Eckdrift – Ellerried – Grabenstraße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz

27.11.1997

neuer Fahrweg: Kantstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Leninallee (heute Hamburger Allee) – Umgehungsstraße – GrabenstraßeSieben-Seen-Park – Grabenstraße – Umgehungsstraße – Neumühler Straße – Sacktannen – Siemensplatz

30.05.1999

geht in Linie 13 auf

 

 

01.01.2001

Silvestersonderlinie von ca. 00:30 Uhr bis ca. 04:00 Uhr: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – An den Wadehängen – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Marienplatz; Rückfahrt: Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Obotritenring – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – ...

01.01.2002

Silvestersonderlinie von ca. 00:30 Uhr bis ca. 04:00 Uhr: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Lerchenstraße – Am Wasserturm – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Ostorfer Ufer – Platz der Jugend – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Zum Bahnhof – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – August-Bebel-Straße – Gaußstraße – Schelfmarkt – Knaudtstraße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Güstrower Straße – Hansestraße; Rückfahrt: Hansestraße – Speicherstraße – Güstrower Straße – Knaudtstraße – ... – Am Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – ...

01.01.2003

Silvestersonderlinie von ca. 00:30 Uhr bis ca. 04:00 Uhr: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Lerchenstraße – Am Wasserturm – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Ostorfer Ufer – Platz der Jugend – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Zum Bahnhof – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – August-Bebel-Straße – Gaußstraße – Schelfmarkt – Knaudtstraße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Güstrower Straße – Hansestraße; Rückfahrt: Hansestraße – Speicherstraße – Güstrower Straße – Knaudtstraße – ... – Am Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – ... – Greifswalder Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – ...

01.01.2004

Silvestersonderlinie von ca. 00:30 Uhr bis ca. 04:00 Uhr: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Lerchenstraße – Am Wasserturm – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Ostorfer Ufer – Platz der Jugend – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Knaudtstraße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Güstrower Straße – Hansestraße; Rückfahrt: Hansestraße – Speicherstraße – Güstrower Straße – Knaudtstraße – ... – Am Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – ... – Greifswalder Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – ...

01.01.2005

Silvestersonderlinie von ca. 00:30 Uhr bis ca. 04:15 Uhr: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Lerchenstraße – Am Wasserturm – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Ostorfer Ufer – Platz der Jugend – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Arsenalstraße – August-Bebel-Straße – Gaußstraße – Schelfmarkt – Knaudtstraße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Güstrower Straße – Hansestraße – Speicher Straße – Güstrower Straße – Schelfwerder; Rückfahrt: Schelfwerder – Güstrower Straße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Knaudtstraße – Gaußstraße – August-Bebel-Straße – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Reutzstraße – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – ... – Am Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – ...

01.01.2006
01.01.2007

Silvestersonderlinie von ca. 00:30 Uhr bis ca. 04:00 Uhr: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Greifswalder Straße – Am Immensoll – Lerchenstraße – Am Wasserturm – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Obotritenring – Rogahner Straße – Ostorfer Ufer – Platz der Jugend – Goethestraße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof – Wismarsche Straße – Bürgermeister-Bade-Platz – Knaudtstraße – Walther-Rathenau-Straße – Robert-Koch-Straße – Güstrower Straße – Hansestraße – Speicherstraße – Schelfwerder; Rückfahrt: Schelfwerder – Güstrower Straße – Knaudtstraße – ... – Am Wasserturm – Amselweg – Lerchenstraße – ...

 

 

01.01.2016

Neue Linie: Von-Stauffenbergstraße – Ludwigsluster Chaussee – Fährweg – Ludwig-Bölkow-Straße – Göhrener Tannen

 

 

 21

Linie 21

08.01.1990

Eröffnung: Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – An den Wadehängen – Umgehungsstraße – Baustraße – Handelsstraße – Rogahner Straße – Görries Am Fasanenhof

30.05.1993

Einstellung

 

 

nur 03.10.2007

P&R–Ringlinie: Am Schlossgarten – Graf-Schack-Allee – Ludwigsluster Chaussee – An der Crivitzer Chaussee – Am Grünen Tal – Karl-Marx-Allee – Ludwigsluster Chaussee – Graf-Schack-Allee – Am Schlossgarten

 

 

 200

Linie 200

nur Nacht 31.12.1999 zum 01.01.2000

Silvestersonderlinie ca. 21:00 Uhr bis ca. 04:00 Uhr: Friedrichsthal – Lärchenallee – Warnitzer Straße – Lärchenallee – An den Wadehängen – Neumühler Straße – Wittenburger Straße – Marienplatz – Wismarsche Straße – Hauptbahnhof; Rückfahrt: ... – Marienplatz – Goethestraße – Platz der Jugend – Ostorfer Ufer – Rogahner Straße – Alter Friedhof – Obotritenring – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – ...

 

© 14.06.13 Axel Aurich