Linienchronik der Omnibuslinien
(1946-1951)
Stand: 29. Juni 2011

 

Linie 1

Linie 4 und 4a

(ohne) später 5

ohne Nr. ?

 

Hinweis: An den Omnibussen waren seinerzeit weder Liniennummer noch Fahrtziel ersichtlich. Die Fahrgäste konnten nur aus dem Fahrplan an der Haltestelle entnehmen, wohin der Bus fuhr. Auf diesen Aushängen waren oft keine Liniennummern ausgewiesen, sondern nur das Fahrziel.

 

 

Linie 1

05.08.1946

Eröffnung: Leninplatz (heute Marienplatz) – Rostocker Straße (heute Goethestraße) – Johannes-Stelling-Straße – Crivitzer Chaussee – Zippendorf

17.08.1946

Verlängerung:

Leninplatz (heute Marienplatz) – Rostocker Straße (heute Goethestraße) – Johannes-Stelling-Straße – Crivitzer Chaussee – Zippendorf – Meuß, Gasthof Fromm (heute Freilichtmuseum)

Sommer 1949

vorübergehend kein Verkehr (Reifenmangel)

01.01.1952

Neuvergabe der Liniennummern: 6

 

 

 

Linie 4 und 4a

17.08.1946

Eröffnung: Marienplatz – Wismarsche Straße – Obotritenring – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal, Gasthof Dreyer (heute Gaststätte Friedrichsthal)

28.09.1946

Eröffnung als Linie 4a: Marienplatz – Wismarsche Straße – Obotritenring – Lübecker Straße – Grevesmühlener Straße – Warnitz

22.06.1947

Verkürzung Linie 4: Marienplatz – Wismarsche Straße – Obotritenring – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Lankow–Siedlung

01.04.1949

Einstellung Linie 4a (Reifenmangel)

Sommer 1949

vorübergehend kein Verkehr (Reifenmangel)

??.??.1950

neuer Fahrweg: Leninplatz (heute: Marienplatz) – Franz-Mehring-Straße – Platz der Freiheit – Lübecker Straße – Gadebuscher Straße – Lankow-Siedlung – Gadebuscher Straße – Lärchenallee – Friedrichsthal, Gasthof Dreyer (heute Gaststätte Friedrichsthal)

Linie 4a: … – Lübecker Straße – Grevesmühlener Straße – Warnitz

01.01.1952

Neuvergabe der Liniennummern: 3 (Friedrichsthal) und 4 (Warnitz)

 

 

 

Linie (ohne Nr.) später 5

28.09.1946

Eröffnung ohne Nummer nur für Angehörige der Sowjetischen Streitkräfte: Friedhof – Obotritenring – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Neumühle, An den Wadehängen

Anf. 1947

neue Linienvariante: Friedhof – Rogahner Straße – Breite Straße – Görries, Immelmannstraße (heute Lilientalstraße) – Rogahner Straße – ...

Sommer 1949

vorübergehend kein Verkehr (Reifenmangel)

03.10.1949

Wiedereröffnung: Friedhof – Obotritenring – Wittenburger Straße – Neumühler Straße – Neumühle, An den Wadehängen

??.??.1950

als Linie 5: Görries, Lilientalstraße – Rogahner Straße – Friedhof – Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühle, An den Wadehängen

15.01.1951

Verlängerung einiger Fahrten: Görries, Lilientalstraße – Rogahner Straße – Friedhof – Voßstraße – Wittenburger Straße – Neumühle, An den Wadehängen – Wittenfördener Straße – Schweriner Straße – Wittenförden und ... – Wittenfördener Straße – Sacktannen

01.01.1952

Neuvergabe der Liniennummern: 5

 

 

 

Linie ? (ohne Nr.?)

Mitte 1951

Eröffnung: Leninplatz (heute Marienplatz) – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Hagenower Straße – Hagenower Chaussee – Dorfstraße – Krebsförden (heute Krebsförden Dorf)

01.01.1952

Neuvergabe der Liniennummern: 7

 

 

 

Linie ? (ohne Nr.?)

24.11.1951

Eröffnung: Leninplatz (heute Marienplatz) – Schloßstraße – Straße der nationalen Einheit (heute Mecklenburgstraße) – Karl-Marx-Straße (heute Alexandrinenstraße) – Bürgermeister-Bade-Platz – Stalinstraße (heute Wismarsche Straße) – Sachsenberg (heute Kliniken) – Groß Medewege – Carlshöhe – Wickendorf;

Rückfahrt ... – Bürgermeister-Bade-Platz – Stalinstraße (heute Wismarsche Straße) – Leninplatz (heute Marienplatz)

01.01.1952

Neuvergabe der Liniennummern: 8

 

 

 

Linie ? (ohne Nr.?)

Ende 1951

Eröffnung: Leninplatz (heute Marienplatz) – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Ludwigsluster Chaussee – Buchholz (Stern)

Ende 1951

2 Fahrten verlängert: Leninplatz (heute Marienplatz) – Goethestraße – Platz der Jugend – Johannes-Stelling-Straße – Ludwigsluster Chaussee – Buchholz (Stern) – Ortkrug

01.01.1952

Neuvergabe der Liniennummern: 9

 

© 14.06.13 Axel Aurich